Alina Burla

Aline Burla ist 1988 in Zürich geboren. 2008 begann sie das Blockflötenstudium bei Matthias Weilenmann an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) und erhielt 2011 ihr Bachelordiplom. Für die Aufführung des gemeinsamen Bachelorprojektes „Jorinde und Joringel“ mit der Sängerin Meret Roth erhielt sie die Bestnote.

 

Seither setzt sie ihr Studium bei Matthias Weilenmann fort und erhält 2013 den Master of Arts in Musikpädagogik.

 

Sie erhielt während ihres Studiums viele Inspirationen von Dorothee Oberlinger, Conrad Steinmann, Kees Boeke und Andel Strube. Zusätzlich besuchte sie Meisterkurse bei Maurice Steger und Peter Holtslag.

 

Neben der Aufführung von alter Musik beschäftigt sich Aline Burla viel mit der Interpretation zeitgenössischer Kompositionen. Ausserdem ist sie Mitgründerin des Ensembles Lusciniol (Gesang, Blockflöte, Barockcello, Cembalo), dessen Schwerpunkte vor allem in der barocken und in der neuen Musik liegen.

 

Aline Burla unterrichtet Blockflöte an der Musikschule Erlenbach und an der Regionalen Musikschule Dübendorf.